Robbie Williams FanEddiefans vereinigt euch!

  Startseite
  Über...
  Archiv
  London 2005
  Menschen
  Orlando Bloom
  Schlankrauchen
  Keine Gewalt
  Charts
  Sprüche
  Robbie Williams
  Friends
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Test
   Hast du mich lieb?
   Tine
   Aidshilfe
   9aG
   Rey
   Eddie
   Robbie 1
   Robbie 2
   Fun
   Deine Stimme
   Maxi
   Delfinschutz
   Orlando Bloom
   Neopets
   I love
   Google



Robbie rockt

http://myblog.de/robbiefan

Gratis bloggen bei
myblog.de





Stats:

Voller Name: Orlando Jonathan Blanchard Bloom
Spitznamen: Orli und O.B. (hasst ersteren)
Geburtstag: 13. Januar 1977
Geburtsort: Canterbury, Kent (England)
Geschwister: Eine Schwester, Samantha
Körpergröße: 5'11'' (ca. 181 cm)
Haarfarbe: Dunkelbraun (natürlich)
Augenfarbe: Braun (natürlich)
Familienstand: Single (geht aber seit Frühjahr 2003 mit Schauspielerin Kate Bosworth aus, "Beziehungspause" Anfang 2005, Status jetzt unklar)
Wohnort: Notting Hill (London) / L.A (Kalifornien, USA)
Tiere: Hund Sidi (Mischling, den er beim Dreh zu "Kingdom of Heaven" in Marokko aufsammelte)

Biographie:

Es begann alles mit einem Mann in Strumpfhosen - im doppelten Sinne.
Ausgerechnet Superman war es, der Orlando zur Schauspielerei brachte. Als kleines Kind stellte er fest, dass auch dieser Superheld eben nur von Christopher Reeve dargestellt wurde. Also entschloss er sich, ebenfalls Schauspieler zu werden und die Geschichte nahm ihren lauf...
1993 zog er dann nach London um seine Pläne zu verwirklichen. Bloom trat dem "National Youth Theatre" für zwei Saisons bei, erhielt dann aber ein Stipendium an der "British American Drama Academy". Nachdem er dieses Stipendium beendet hatte spielte er die Hauptrolle in "A Walk in the Vienna Woods" Durch diese Rolle gelang ihm die Aufnahme an der "Guildhall School of Music and Drama". Man kann also mit gutem Gewissen sagen, dass Orlando eine klassische Schauspielausbildung genossen hat.
Noch während er die Schule besuchte ergatterte er kleine Parts im Britischen Fernsehen, u.a. der Krimiserie "Midsumer Murders". Als er zwanzig Jahre zählte wechselte er dann zum ersten Mal zum Medium Film. Im von der Kritik gepriesenen Film "Wilde" spielte er einen jungen Prostituierten. Wie gesagt wurde der Film hoch gelobt und zahlreiche Filmangebote wurden an den jungen Schauspieler herangetragen. Doch er lehnte sie alle ab - um weiter auf den echten Brettern zu arbeiten, die die Welt bedeuten: Im Theater.
In dieser Zeit war er in zahlreichen Theaterstücken zu sehen, wie z.B. Mephisto, Die Möwe, Antigone, Onkel Vanya und Die Trojanischen Frauen.
Und schließlich bekam er, kurz vor seinem Abschluss an der Guildhall, das Angebot schlechthin: Eine Einladung zu einem Casting von "Herr der Ringe". Eigentlich sprach er für die Rolle des "Faramir" vor - per Video. Einige Monate später trafen sich Regisseur Peter Jackson und seine Partnerin Fran Walsh mit Orlando. Wieder schlüpfte er in die Rolle des Faramir, diesmal aber unter der Regie von Peter. Schließlich bekam Orlandos Agent den langerwarteten und teils gefürchteten Anruf: Orlando würde die Rolle nicht bekommen. Diese ging an den Australier David Wenham. Aber während seines Besuches in London war Jackson klar geworden, dass er in Orlando den perfekten Legolas gefunden hatte. Und so kam es, dass Orlando schließlich für die Rolle des jungen Elben vorsprach - und sie bekam.
Insgesamt 18 Monate verbrachte er am Set des "Herrn der Ringe", 18 Monate Neu Seeland. Obwohl es sicherlich hart für die gesamte Crew war, über so lange Zeit mit nur einem Projekt beschäftigt zu sein trug die harte Arbeit schließlich Früchte: Orlando hatte seinen Durchbruch, nicht unerwartet, da es von vornherein recht klar war, dass der Film (bzw. die Filme) ein weltweites Kinopublikum ansprechen würden.
Nachdem er seine Arbeit am "Herrn der Ringe" beendet hatte machte sich Orlando auf die Suche nach neuen Projekten, und es war jetzt nicht mehr allzu schwer für ihn, geeignete Aufgaben zu finden. Unter der Regie von Ridley Scott arbeitete er im Kriegsfilm "Black Hawk Down" mit.
2002 wurden "Ned Kelly", an der Seite von Heath Ledger, wo er den besten Freund des Protagonisten verkörpert, sowie "The Calcium Kid" (Drehort London) abgedreht, gefolgt vom höchst erfolgreichen "Historienschinken" "Pirates of the Caribbean" an der Seite von Johnny Depp, wo Orlando einen Schmied-der-zum-Piraten-wird verkörpert.
Momentan wird all dies gefolgt vom Superengagement als "Paris" in "Troja" neben u.a. Brad Pitt und Eric Bana...
2005 ist Orlando mit seinen ersten Hauptrollen im Kino zu sehen - als Balian in "Kingdom of Heaven", ebenfalls unter Scotts Regie, und zusammen mit Kirsten Dunst in "Elizabethtown".
2006 wird wohl vornehmlich von den "Fluch der Karibik" Fortsetzungen bestimmt werden, Orlando hat sowohl für Teil 2 als auch für einen dritten Teil unterschrieben und befindet sich bereits mitten im Dreh. Er ist also schwer im Geschäft, der "Junge"!





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung